Tag Archives: Vergewaltigt

       

Janus – Der Folterklassiker 5 (1)

Kapitel 1

Marions Pfählung

Karl und Karin sind ein seit 10 Jahren glücklich verheiratetes Ehepaar. Sie betreiben eine Möbelspedition. Beide sind 35 Jahre alt. Karl ist 1,90 m groß, athletisch, mit einem riesigen, immer strammen Schwanz zwischen den Beinen, Karin weitaus zierlicher, schlank, blond, schmales Gesicht mit grünlichen, etwas grausamen Augen. Sie hat kleine Brüste, schmale Hüften, trägt bevorzugt kurze enge Röcke, Netzstrümpfe und hochhackige Schuhe. Eine kleine Domina, die sowohl auf Männer als auch Frauen steht. Ihre glattrasierte Fotze ist innen stets schleimig.

       

Die Hölle erlebt 4 (1)

Hure vergewaltigtGehetzt kaufte sie noch letzte Reste ein bevor sie nach Hause fuhr. Gleich als sie reinkam musste sie trotz allen Frustes lächeln; ihr Sohn hatte die Stube wie bei einem Kindergeburtstag geschmückt.

Sie brachte die Lebensmittel und Getränke in die Küche und verstaute alles wo sie Platz fand. Während sie letzte Aufräumarbeiten machte. Sabine lächelte und nahm sich vor, dieses Wochenende anständig zu feiern.

       

Die Tochter der Scheisshaushure 5 (12)

Drei Monate beobachtete ich sie jetzt schon. An diesem Tag wurde sie endlich 18. Abends war Feiern mit den Freunden in einem billigen Club angesagt. Ich wusste, dass sie mit einem der Kerle turtelte, ein 20jähriges Großmaul mit Truckerkappe. Ein echter Vollidiot, aber der einzige in ihrer Clique, der solo war.

Man trank Bier, begoss das Geburtstagskind, stieg um zu Tequila. Pillen wechselten den Besitzer, der Club war rammelvoll, die Stimmung nahe dem Siedepunkt.

Das Mädchen auf das ich es abgesehen hatte knutsche in einer dunklen Ecke wild mit ihrem Typen rum. Man ging langsam zum Fummeln über, seine Wurstfinger schoben sich unter ihrem Kleid hoch bis zwischen ihre Schenkel. 3 Minuten später waren die Beiden auf dem Weg nach hinten. Ich ahnte, wohin es ging und folgte unauffällig.

       

Das Folterquartier von Pisa 4 (6)

Extreme TittenfolterJule wachte früh am Morgen in einem fremden Raum auf. Sie versuchte sich zu erinnern, doch ihr Erinnerungsvermögen war sehr getrübt. Sie tastete an sich herab und stellte fest, dass sie ihr rotes Kleid trug. Wenigstens war sie angezogen.

Sie erinnerte sich ganz langsam daran, dass sie am Abend vorher in einer Bar war und dort diesen traumhaft aussehenden Mann kennen gelernt. Doch mehr wusste sie im Moment nicht mehr. Wie kam sie in dieses Zimmer und in dieses Bett??

       

Maria die Hexe 3 (5)

Gefolterte HexeEs ist ein ganz normaler Tag für Maria. Sie bedient in der Schankwirtschaft ihres Vaters nahe der örtlichen Postkutschenstation die Gäste, reicht ihnen Speisen und Getränke.

Sie ist gerade einmal 18 Jahre alt und unterstützt ihren Vater in seinem Lokal. Maria ist wirklich nett anzuschauen und weiß, ihre körperlichen Reize auch gut einzusetzen, spielt sogar ein wenig damit, um die Gäste bei Laune zu halten.

       

Gefangen in der Hölle 3 (5)

Gefängnis FolterMaria Gonzales ist Gefängnisdirektorin einem der gefürchtetsten Frauengefängnisse in Mexico. Dorthin verbracht zu werden, davor haben selbst die härtesten Angst und Respekt. Denn Maria und ihre Wärterinnen und Wärter gelten als das brutalste, was man sich vorstellen kann. Bei jeder noch so kleinen Unachtsamkeit oder gar Ungehorsam der Insassinnen zelebriert sie härteste Bestrafungen. Da ist der Einsatz der Peitsche noch das erträglichste, jedenfalls dann, wenn die Aufseher sich auf die Rückenpartie und den Hintern der Delinquentinnen beschränken sollen.

Juanita, eine 18jährige Diebin ist zum wiederholten Mal von der Guardia Civil verhaftet worden. Bisher ist sie immer in normalen Strafanstalten eingesessen, aber dieses Mal will der Richter ein Exempel an ihr statuieren.

       

Die vergewaltigte Jungfrau 3 (6)

VeSandra lag völlig nackt auf ihrem Bett, als plötzlich zwei Männer in ihre Wohnung einbrachen. Als sie ein lautes Geräusch hörte, bewegte sie sich ängstlich auf ihrem Bett.

Die beiden Einbrecher erschienen grinsend in der Tür und Sandra kreischte, zu Tode erschreckt. Sie hatte noch nicht einmal Zeit ein Kleidungsstück zu schnappen, also bedeckte sie ihre großen Titten mit einem Arm und ihre rasierte Muschi mit einer Hand.

“Wer sind Sie?” fragte sie ängstlich.

error: Sie sind nicht berechtigt, diese Seite zu Drucken oder zu kopieren!